| 00:00 Uhr

Geschichte als Anziehungspunkt

Die Zuchthaus-Gedenkstätte, so viel ist heute schon klar, wird polarisieren. Die Ausstellung im ehemaligen Gefängnis will Häftlingsleben aus drei Epochen schildern.

Weimarer Republik, Naziregime, politische Verfolgung zu DDR-Zeiten - ein schwieriges Unterfangen. Doch gerade in dieser ungewöhnlichen Bandbreite liegt auch eine Chance für die Gedenkstätte und für Cottbus. Denn selbst in den geschichtsträchtigen Nachbarstädten Dresden und Berlin gibt es nur wenige Orte, an denen sich Vergangenheit so vielschichtig und lebensnah zeigen lässt. Geschichte als Anziehungspunkt - die Stadt sollte diese Chance nutzen.

andrea.hilscher@lr-online.de