| 02:33 Uhr

Gerissenes Reh in Saspow entdeckt

Cottbus. Ein Anwohner hat gestern früh in der Nähe des Saspower Spielplatzes den Kadaver eines Rehs entdeckt. "Völlig ausgeweidet, abgenagte Knochen – für mich sieht das aus wie ein Wolfsriss", sagte er gegenüber der RUNDSCHAU. Andrea Hilscher

Gewissheit soll nun eine Überprüfung durch die zuständige Jagdpächterin und nötigenfalls durch den brandenburgischen Wolfsexperten bringen. Christian Nadolski, Wolfskundiger im Landesjagdverband: "Es lässt sich leider im Nachhinein oft nicht feststellen, ob ein Reh tatsächlich gerissen wurde oder erst nach seinem Tod von einem Fuchs oder einem Wolf abgenagt wurde." Oft würden Rehe bei einem Autounfall verletzt und seien dann leichte Beute. "Dass der Wolf innerhalb einer belebten Ortschaft zuschlägt, ist eher unwahrscheinlich", so Nadolski.