ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:02 Uhr

Cottbus
Genossenschaft als aktiver Bauherr

Cottbus. Die Wohnungsgenossenschaft eG Wohnen hat gerade für ein neues Millionenprojekt an der Franz-Mehrhing-Straße den ersten Spatenstich gesetzt. Dort entsteht bis zum Herbst nächsten Jahres ein Wohn- und Geschäftshaus für 15 Millionen Euro.

Das ist nicht die einzige Baustelle der Genossenschaft. So werden laut Vorstand Uwe Emmerling noch im September die Mieter in die zwei neuen Fünfgeschosser an der Ottilienstraße einziehen. Die beiden energieautarken Häuser an der Kahrener Straße sind demnach bis Ende des Jahres fertig. Genauso wie die zwei Häuser an der Pestalozzistraße. Eine dritte Stadtvilla an dem Standort soll im Sommer 2019 fertiggestellt sein. Darüber hinaus hat die Genossenschaft an der Sielower Straße mit dem Bau zweier Stadtvillen begonnen. Ende dieses Jahres beginnt die eG Wohnen zudem mit den Planungen für ein neues Wohnhaus an der Amalienstraße und Ewald-Haase-Straße. „Dort entsteht straßenbegleitend ein Wohnhaus mit Tiefgarage“, so Uwe Emmerling. Mit dem Baustart rechnet der Vorstand Ende 2019, Anfang 2020.

(pk)