ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Gemeindevertreter geben Gebührensatzung fürs Parken in Auftrag

Burg. Das bisher durchweg kostenlose Parken in Burg könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Die Gemeindevertretung hat die Amtsverwaltung beauftragt, eine Parkgebührensatzung zu erarbeiten. ue

Das erklärte die Pressesprecherin des Amtes Kerstin Möbes. Vorausgegangen war die Vorstellung eines Parkraumkonzepts in der jüngsten Gemeindevertretersitzung. Darin wird vorgeschlagen, zwei Parkautomaten auf dem Festplatz aufzustellen. Eine "Brötchentaste" könnte jedoch den Wünschen der Einwohner nach kostenlosem Kurzzeitparken entgegenkommen, sagte Susanne Ragotzky, Sachgebietsleiterin für Ordnungsangelegenheiten.

Ein weiterer Automat könnte das Parken auf dem Platz am Spreehafen regeln. Auch an der Weidenburg erwägt die Verwaltung, eine Gebührenpflicht fürs Parken einzurichten. In anderen Kurorten sind nach den Worten von Susanne Ragotzky Parkautomaten seit Langem üblich.