| 02:32 Uhr

Gefährliches Spiel mit der Gesundheit

Weil in Ströbitz zu hohe Schadstoffwerte im Grundwasser gemessen wurden, wird die Stadt jetzt für weitere Grundstückseigentümer den Betrieb von Brunnen untersagen. Für die Betroffenen bedeutet das auf jeden Fall höhere Kosten.

Sie müssen künftig Trinkwasser für die Bewässerung ihres Gartens nutzen. Manch einer braucht noch zusätzliche Leitungen und Gartenanschlüsse. Das sorgt für Unmut. Verständlich. Doch der Stadt bleibt keine Wahl. Mit dem Verbot kommt die Kommune ihrer Verpflichtung nach, Schaden von den Anwohnern abzuwenden. Trotzdem ist im Rathaus durchaus bekannt, dass in der bereits bestehenden Verbotszone zum Teil weiter das verseuchte Grundwasser genutzt wird. Selbst angedrohte Sanktionen wirken nicht als Abschreckung. Dabei sollte der Satz von Umweltamtschef Stephan Böttcher Warnung genug sein: Diese Leute, so sagte er jetzt in Ströbitz, spielen mit ihrer Gesundheit.