Von Joachim Rohde

SG Eintracht Peitz II – SV Motor Cottbus-Saspow 0:2 (0:1). T.: 0:1 Knuth (13.), 0:2 Matschke (77.). S: Böhme, Gelb/Rot: Bott (55./Saspow)

Das war es für die Peitzer Reserve. Gegen die überlegenen Gäste war der Abstieg nicht zu verhindern. Dabei hätte Saspow schon zur Pause weitaus höher führen müssen. Doch Matschke vergab drei Riesenmöglichkeiten. Später erzielte er allerdings das Siegtor.

SG Kausche – VfB Krieschow U23 1:1 (1:1). T.: 0:1 Grunewald (4.), 1:1 Kujath (29.). S: Zachau, Z: 52

Ein ausgeglichenes Spiel mit gerechter Punkteteilung. Beide Treffer resultierten aus Fernschüssen. Krieschows Grunewald netzte zum Beispiel aus 30 Metern per Vollspannschuss ins lange Eck ein.

SG Groß Gaglow – SpG Briesen/Dissen 1:2 (0:1). T.: 0:1 Kaiser (26.), 1:1 Reimer (69./Strafstoß), 1:2 Chilla (80./ET). S: Haschke, Z: 40

Ein sehr intensiv geführtes Spiel von beiden Seiten, auf hohem Niveau und mit leichten Vorteilen für die Gäste. Die kamen dank eines Eigentores der Gaglower nach einem umstrittenen Freistoß zum knappen Auswärtssieg.

SV Lausitz Forst – Kahrener SV 03 5:1 (0:1). T.: 0:1 Wesche (16.), 1:1 Pottag (61.), 2:1, 3:1, 5:1 Piech (65., 85.,90.+2), 4:1 Warko (88.). S: Böker, Z: 150

Nur die ersten Minuten gehörten den 03ern, die nach einem Fehlpass der Forster überraschend in Führung gingen. Die Neißestädter ließen zunächst viele Möglichkeiten ungenutzt, schlugen in der zweiten Hälfte dann aber zu. Mit der Einwechslung von zwei A-Juniorenspielern wurde zudem der Druck auf die Kahrener erhöht, für die der Abstieg damit besiegelt ist.

SG Sielow – SG Blau-Weiß Schorbus 3:2 (1:1). T.: 1:0 Ruhl (17.), 1:1 Kuba (31.), 2:1 Watzke (65.), 2:2 Böhm (87.), 3:2 Kaiser (90.). S: Jende, Z: 35

Gastgeber Sielow hat seine Talfahrt mit diesem knappen Sieg beendet. Kurz vor Schluss stand es 2:2 in dieser ausgeglichenen Partie. Dann flankte der gerade eingewechselte Kaiser von der linken Seite in den 16er. Dort spielte Knoll den gegnerischen Schlussmann aus. Sein Schuss sprang zunächst gegen den Pfosten. Den zurückspringenden Ball netzte dann Kaiser mit der Hacke zum umjubelten 3:2-Sieg ein.

SpG Dissenchen/Haasow – FSV Viktoria Cottbus 1:6 (0:3). T.: 0:1, 0:2 C. Matthieu (2.,13.), 0:3 Jerger (19./Strafstoß), 0:4 Arlt (47.), 0:5 Rejthar ( 57.), 0:6 Dambowy (61.), 1:6 M.Schäfer (67.). S: Noel, Z. 77

Die Gäste waren in allen Belangen überlegen. Bei noch größerer Konzentration hätte Viktoria das Spiel auch zweistellig für sich entscheiden können.

SV Guhrow – Wacker StröbitzII 1:4 (0:1).T.: 0:1 Bunar (32.), 0:2 Semke (50.), 1:2 Domhardt (66.), 1:3 Bläsner (72.), 1:4 Becker (82.). S: Thies, Z: 56

Beide Vereine taten sich bei der Hitze sehr schwer. Zu Beginn fehlte dem Gastgeber die Kaltschnäuzigkeit bei seinen guten Möglichkeiten. Die Gäste machten es Guhrow dann vor und siegten recht souverän.