(swr) Vor entscheidenden Wochen stehen nicht nur die Profi-Fußballer von Energie Cottbus. Auch für die A-Junioren vom FCE geht es an den nächsten Spieltagen um alles oder nichts. Vier Spieltage vor dem Saisonende steht die Mannschaft von Trainer Sebastian Abt in der U 19-Regionalliga Nordost auf dem 2. Tabellenplatz. Dieser würde aktuell zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Bundesliga berechtigen. Das erklärte Ziel der Cottbuser Nachwuchsschmiede ist allerdings der direkte Aufstieg. Dafür aber muss man im Saisonfinale den Chemnitzer FC überholen, der gegenwärtig einen Punkt mehr auf dem Konto hat, nachdem Energie vergangene Woche beim 0:0 in Babelsberg Federn ließ, obwohl mit Moritz Broschinski sogar Verstärkung aus dem Profikader mitwirkte.

Am Samstag (12 Uhr) wollen die Energie-Junioren nun Platz eins zurückerobern. Mit einem Erfolg über den Tabellenvierten Hertha 03 Zehlendorf könnten Colin Raak & Co. zumindest über Nacht wieder die Pole Position holen. Chemnitz spielt dann tags darauf zuhause gegen den Tabellensechsten Viktoria Berlin. Und am 19. Mai kommt es dann in Cottbus zum direkten Duell mit Chemnitz. Und auch am letzten Spielatg am 26. Mai kommt mit dem Tabellendritten Hansa Rostock, der momentan fünf Punkte hinter Energie liegt, nochmal ein Schwergewicht nach Cottbus. Es geht also um alles oder nichts.