Die Schau umfasst rund 100 Arbeiten von neun Künstlern, die in den Jahren 2006 bis 2008 ein Arbeitsstipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg erhielten. So zeigt der im Oderbruch lebende Fotograf Ingar Krauss unter dem Titel "Zugvögel" eine Porträtfolge osteuropäischer Wanderarbeiter. In klassischem Schwarz-Weiß gewinnen die Männer, ganz im Gegensatz zu der minderbezahlten Arbeit, durchaus Heroisches. Diese eindringliche Fotoserie steht im Mittelpunkt der Führung am morgigen Dienstag um 16.30 Uhr. Foto: pr