Auch die 22. Auflage wird von der RUNDSCHAU und Antenne Brandenburg präsentiert.

Start ist am Sonntag, 24. April, um 10 Uhr vor der Vattenfall-Zentrale in Cottbus. RSC-Geschäftsführer Axel Viertler hat einen familienfreundlichen Kurs über 27 Kilometer zum Cottbuser Ostsee ausgewählt. Die Tour führt über Willmersdorf, den Merzdorfer Aussichtsturm, die Ortsumfahrung Abzweig Nutzberg, die Branitzer Siedlung und die Tangente zur Radrennbahn.

Hier wartet - wie in den Vorjahren - auf Hunderte Radler das traditionelle Sattelfest im Innenraum des Rad-Ovals. Dabei ist für Rio-Olympia-Flair ebenso gesorgt wie für gute Unterhaltung mit den Blasmusikern der Formation "nAund". In einer großen Tombola werden erneut 50 Preise auf die Nummern der Startkarten verlost. Hauptgewinne sind ein Hamburg-Wochenende für zwei Personen, ein Mountainbike sowie ein Hubschrauber-Rundflug um Cottbus.

Europameister Erik Balzer begleitet diesmal die Kinder-Radler (in Elternbegleitung) auf der 2. Bambini-Tour. Sie startet nach den Frühlingsradlern und führt über fünf Kilometer zur Feuerwache Cottbus. Hier schließt sich eine Führung in der Feuerwache an - mit Erik Balzer, dem Brandmeisteranwärter der Landesfeuerwehr Brandenburg.

Die Frühlingsradel-Startkarten (Vorverkauf: 2 Euro; am Starttag: 3 Euro) sind gleichsam Tombola-Los und Versicherungsschutz. Der Vorverkauf hat bereits begonnen bei: LR Cottbus, Fahrrad-Center Lutz Heßlich, Antenne Brandenburg Cottbus und RSC Cottbus.