ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Frostschutz für Rosmarin und Co.Frostschutz für Rosmarin

Auch Gartenkräuter müssen vor Frost geschützt werden. Salbei, Thymian, Rosmarin und Lavendel brauchen Winterschutz, damit sie bei Minusgraden nicht erfrieren. Die Kräuter sollten im Beet mit Maschendraht umhüllt werden.

Der so entstandene Raum wird dann mit Laub aufgefüllt.
Über die Konstruktion wird eine Lage Fichtenzweige gelegt, damit die Kräuter vor der Wintersonne geschützt sind. Die wintergrünen Kräuter verdunsten sonst Wasser über die Blätter. Weil sie gleichzeitig aus dem gefrorenen Boden keine Flüssigkeit aufnehmen können, vertrocknen sie möglicherweise. (dpa)Auch Gartenkräuter müssen vor Frost geschützt werden. Salbei, Thymian, Rosmarin und Lavendel brauchen Winterschutz, damit sie bei Minusgraden nicht erfrieren. Die Kräuter sollten im Beet mit Maschendraht umhüllt werden. Der so entstandene Raum wird dann mit Laub aufgefüllt.
Über die Konstruktion wird eine Lage Fichtenzweige gelegt, damit die Kräuter vor der Wintersonne geschützt sind. Die wintergrünen Kräuter verdunsten sonst Wasser über die Blätter. Weil sie gleichzeitig aus dem gefrorenen Boden keine Flüssigkeit aufnehmen können, vertrocknen sie möglicherweise. (dpa)