ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Freiheitsstraße im Staub

Ein Ausflug in die Vergangenheit: Auf die Straße der Freiheit hatten sich die Ostdeutschen im Jahr 1989 begeben, indem sie das Regime stürzten – und diese Straße, so schworen sich viele, wollten sie nie wieder verlassen. Nun ja: In Cottbus läuft manches anders. René Wappler

Denn ausgerechnet das Schild mit der Aufschrift „Freiheitsstraße“ , am Brandenburger Platz, haben Unbekannte aus der Verankerung gerissen, und nun liegt es da, im Staub am Fußgängerweg. Eines haben die Randalierer offensichtlich nicht gelernt: „Der Freiheit folgt zwangsläufig die Verantwortung“ , wie der österreichische Dichter Ernst Ferstl einst mahnte.