ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:02 Uhr

Gesundheit
Frauenselbsthilfe nach Krebs beim Bundeskongress

Cottbus. Mehr als 500 Menschen mit einer Krebserkrankung sowie Experten der Onkologie und Gesundheitspolitik reisen am 23. August nach Magdeburg, um den Bundeskongress der Frauenselbsthilfe nach Krebs zu besuchen.

Auch Mitglieder der Gruppe Cottbus-Sandow nutzen diese Gelegenheit, um sich auszutauschen und zu informieren. In diesem Jahr lautet das Motto „Open Space – Wir öffnen Räume“. Open Space ist eine Veranstaltungsform, die die „Pause“ zum Hauptbestandteil des Treffens erhebt – ein Austausch auf Augenhöhe zu den Themen, die den Teilnehmenden besonders am Herzen liegen, statt eines Vortragsprogramms mit nur passiver Beteiligung. Auch Angehörige und viele Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen sind dabei. „Ob Frau oder Mann, alt oder jung, bei uns ist jeder herzlich willkommen“, versichert Silvana Matthewes, „Leiterin der Gruppe Cottbus-Sandow.

Die Gruppe trifft sich immer am dritten Montag des Monats um 16 Uhr in Cottbus, Bahnhofstr. 63, Treffpunkt: Seminarraum der Flamingo-Apotheke. Kontakt: Telefon: 035433 55139