10.Spieltag. Mit sieben Zählern aus den letzten drei Spielen haben die Kicker vom 1. FC Guben klar ihren Aufwärtstrend bestätigt. Die neugewonnene Stabilität wird allerdings am Samstag einer ganz schweren Bewährungsprobe unterzogen, wenn der auswärts noch ungeschlagene und zuletzt mit vier Siegen in Folge auftrumpfende Tabellenzweite Mühlberg im Sportzentrum gastiert. Zwischen beiden Kontrahenten ging es in der Vergangenheit immer recht abwechslungsreich zu und nachdem der FC in der vergangenen Saison zweimal das Nachsehen hatte, ist diesmal eigentlich wieder ein Erfolgserlebnis fällig. Mit dem Handicap, immer gegen die zuvor pausierenden Gegner antreten zu müssen, sind die Neißestädter zudem bislang gut zurecht gekommen. Zielstellung der Truppe ist auch aus diesem Grund der vierte Saisonsieg.

Der SV Süden Forst weist in dieser Saison schon zwei Auswärtssiege auf und reist dementsprechend zuversichtlich, moralisch gestärkt durch das am vergangenen Wochenende erreichte 3:3 gegen Spitzenreiter Neuzelle, nach Vogelsang. Die Randeisenhüttenstädter zeigten mit Siegen über Ludwigsfelde und Tettau zwar einen Formanstieg, konnten aber auf eigenem Boden erst einen Dreier einfahren. Die kampfstarken Forster dürften also auch auf des Gegners Platz eine reelle Chance haben, zumindest einen Teilerfolg zu landen. rs

Samstag, 13.30 Uhr: SV Vogelsang - SV Süden Forst, 1.FC Guben - Empor Mühlberg.