Laut Wolter werden an der Fontane-Schule rund 30 der 165 angemeldeten Sechstklässler abgelehnt. Die Wohnortnähe entscheide, so Wolter. Wie sich das auf die Sandower Oberschule auswirke - 14 Schüler haben diese Einrichtung gewählt - stehe erst Ende Mai nach Auswertung der Zweitwünsche der abgelehnten Fontane-Schüler fest. Auch am Leichhardt-Gymnasium werde es ein Auswahlverfahren geben. Derzeit sei offen, welche Schüler mit welchem Zweitwunsch sich anders orientieren müssten.
Die Paul-Werner-Oberschule, die Sachsendorfer Oberschule sowie die Peitzer Oberschule bilden laut Schulamt zwei Klassen. In Sachsendorf gebe es die Option für eine dritte 7. Klasse - falls viele Schüler mit diesem Zweitwunsch woanders abgelehnt würden, so Wolter. (SvD)