| 14:01 Uhr

Flüchtender Autodieb verursacht Unfall in Cottbus

Cottbus. Ein Autodieb hat am Mittwochnachmittag in Cottbus einen Unfall verursacht. Ein fremder Pkw und ein Polizei-Auto wurden dabei beschädigt. bob

Zum ersten Mal wurde die Polizei auf der A13 aufmerksam auf den flüchtigen Autodieb. An der Anschlussstelle Großräschen entdeckten die Beamten den als gestohlen gemeldeten Audi, der zunächst auf der A15 in Fahrtrichtung Polen weiterfuhr. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, verließ der Fahrer an der Anschlussstelle Cottbus West die Autobahn.

Die Polizisten setzten sich mit Blaulicht hinter ihn. An der Ampelkreuzung schien es zunächst, als wolle der Fahrer anhalten. Dann gab er allerdings Gas und kollidierte mit einem unbeteiligten Pkw sowie dem nachfolgenden Polizeifahrzeug. Der 45-jährige Fahrer aus Polen konnte vor Ort vorläufig festgenommen werden. Die anderen Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt.

Der verursachte Sachschaden beziffert sich auf rund 15 000 Euro, die Polizei ermittelt. Das gestohlene Auto wurde sichergestellt.