ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:48 Uhr

Teichland
Fliegen lernen in Teichland

Erlebnispark Teichland mit neuer Attraktion FOTO: Michael Helbig
Teichland. Der Erlebnispark feiert seinen zehnten Geburtstag mit einer neuen Attraktion. Der Zipline-Parcours ist einmalig in der gesamten Region und wurde Samstag offiziell eröffnet. Von Michael Helbig

Der Erlebnispark Teichland hat sich zum zehnten Geburtstag selbst ein Geschenk gemacht – einen Zipline-Parcours. Mit der neuen Attraktion können die Besucher seit Samstag über die Sommerrodelbahn fliegen.

Insgesamt 17 Douglasien-Stämme ragen in den sommerlichen Himmel. Ihre Plattformen in teils zehn Metern Höhe sind durch Seilbahnen verbunden und bieten zudem zehn kleine Kletterabenteuer. Der längste Flug am Stahlseil beträgt stattliche 81 Meter. Ein Erlebnis, das im Umkreis von 250 Kilometern einzigartig ist und ganz sicher ein positives Suchtpotential in sich birgt. Den Adrenalinkick können mutige Kinder schon ab 35 Kilogramm Körpergewicht bekommen.

Doch bevor am Samstag die ersten Besucher fliegen lernen, wurde die 19. Attraktion im Erlebnispark Teichland mit Salutschüssen der Peitzer Schützengilde und der Festungskanoniere der Stadt Peitz sowie dem obligatorischen Banddurchschneiden mit den Mädchen der Kita Neuendorf in festlicher wendischer Tracht feierlich eröffnet.

Harald Groba, Ortsbürgermeister von Neuendorf, ließ die zehn Jahre Erlebnispark noch einmal Revue passieren und freute sich, dass die beiden Betreiber des Erlebnisparks, Dirk Stockmann und Steffen Dubrau, mit dem neuen Zipline-Parcours die Erfolgsgeschichte fortschreiben. „Bislang hatte uns bei unseren Park-Attraktionen noch etwas mit einem gewissen Adrenalinkick gefehlt“, sagte Dirk Stockmann. „Wir hoffen natürlich auch, dass wir mit unserer neuen Attraktion, den richtigen Nerv treffen. Wir haben sie übrigens in einer Rekordzeit von nur acht Monaten errichtet und für sie neben unseren 13 festangestellten und über 35 Teilzeitkräften in der Saison drei weitere Mitarbeiter eingestellt.“

Und so waren es die beiden Chefs, die nach einer gründlichen Einweisung in die Sicherungstechnik durch Trainerin Dolores gemeinsam mit der Chefin des Peitzer Kultur- und Tourismusamtes Julia Kahl, dem früheren Neuendorfer Ortsbürgermeister Helmut Geissler und dem jetzigen Ortsbürgermeister Harald Groba als erste den anspruchsvollen Kletter-Parcours in luftiger Höhe in Angriff nahmen. Nach Seilfahrten und Kletterpartien hatten sie nach rund 25 Minuten Schweißperlen auf der Stirn und wieder festen Boden unter den Füßen.

„Es war ein wunderschönes Gefühl, da oben zu schweben und Schritt für Schritt ein Hindernis nach dem anderen zu überwinden“, erklärte Helmut Geissler selig. „Manche Elemente sind eine echte Herausforderung, aber ich bin glücklich, dass ich diese mit meinen 68 Jahren so gut gemeistert habe.“ Damit bewies er nebenbei, dass dem Spaß in luftiger Höhe nicht nur Kinder und Jugendliche gewachsen sind, sondern auch Senioren ins Schwärmen geraten. Bei bestem Wetter war die Zipline am Festwochenende stark gefragt.

Erlebnispark Teichland mit neuer Attraktion FOTO: Michael Helbig