Es sind gute neun Minuten, die zeigen sollen, wie groß der Zusammenhalt unter Peitzer Unternehmern auch in Zeiten von Corona ist. Mit einem Video und der Aktion „Wir – das Peitzer Land“ hat Sebastian Bubner, Vorsitzender der SG Eintracht Peitz, unabsichtlich einen Imagefilm für die Region geschaffen.

#wirfüreuch sorgt für Inspiration bei Peitzer Unternehmern

„Wir wollten mit dem Film zeigen, dass wir Unternehmer während und nach der Krise weiterhin für die Region da sind und hoffen, dass auch die Anwohner uns nicht vergessen“, sagt Sebastian Bubner, der beim Peitzer Unternehmen Biella-Falken arbeitet. Bereits im März hat sich die Idee, eine Aktion zu starten, bei ihm entwickelt. Stein des Anstoßes war der Aufruf von medizinischem Personal, die sich mit dem Spruch „Wir bleiben für euch hier. Bleibt ihr bitte für uns zu Hause“ an die Gesellschaft gewendet hatten.
„Der Gedanke war, dass es noch mehr Branchen gibt, die direkt oder indirekt systemrelevant sind“, erklärt Bubner und appelliert ebenfalls an die Bevölkerung, Vernunft und Solidarität zu zeigen und zu Hause zu bleiben.

13 Unternehmen aus der Peitzer Region beteiligen sich

Seinem Aufruf folgten insgesamt 13 Unternehmen aus dem Peitzer Land, darunter die Leag, der Goldene Löwe, DJ Tobi, die Teichland Stiftung und Bäckerei Uhlmann. Bei der Umsetzung des Videos half auch Alexander Knappe, der den Kontakt zur Firma „Stilvoll-Film“ herstellte, die die Produktion übernahmen. Drei Drehtage und 25 Drehorte dauerte es, ehe der Film an zwei Tagen geschnitten werden konnte.
Der fertige Film ist seit Mitte April auf Youtube zu finden, wo er bereits etwa 3400 Klicks gesammelt hat. Im Gewerbeausschuss diskutiert man nun darüber, ob ein eigener Imagefilm anlässlich des 30-jährigen Jubiläum des Amtes Peitz nicht ebenfalls realisierbar ist.
Youtube

Youtube Wir – das Peitzer Land