Die Feuerwehr hat Mittwochmittag eine ältere Frau aus der Spree in Cottbus gerettet. Das teilt die Leitstelle Lausitz in Cottbus mit. Die Polizei bestätigte, dass es sich um eine 85 Jahre alte Frau gehandelt habe. Gegen 12.10 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle ein.
Die Frau befand sich nach ersten Erkenntnissen am Elisabeth-Wolf-Ufer in Sandow im Wasser. Ein Zeuge hatte vom anderen Flußufer aus gesehen, dass sie Hilfe brauchte. Er verständigte umgehend die Feuerwehr. Die Frau wurde gerettet.

Frau wurde zur weiteren medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht

Der Rettungsdienst kümmerte sich um sie und brachte sie in eine nahegelegenes Krankenhaus zur weiteren medizinischen Untersuchung.
Die Feuerwehren aus Cottbus, Merzdorf und Sandow waren bei der Rettungsaktion im Einsatz. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren vor Ort. Warum die Frau im Wasser war und wie sie überhaupt ins Wasser kam, ermittelt nun die Polizei.