| 02:33 Uhr

Feuerwehr löscht Papier im Waschbecken

Cottbus. Ein 45-Jähriger hat am Samstagmorgen in Cottbus für einen Feuerwehr-Einsatz gesorgt, indem er ein offenes Feuer in der Wohnung entfachte. Frank Hilbert

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 9.50 Uhr über Qualm aus einer Wohnung in der Bautzener Straße von einer aufmerksamen Anwohnerin verständigt. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zu der Wohnung und fand den offensichtlich verwirrten 45-jährigen Inhaber. Der Polizei zufolge musste er mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte nach ersten Erkenntnissen Papier im Waschbecken verbrannt, wobei es zu Verrußungen kam. Andere Hausbewohner wurden demnach nicht verletzt. Die Feuerwehr hatte sie vorsorglich aus dem Haus evakuiert. Die Wohnung ist nach einer Durchlüftung weiterhin bewohnbar. Die Höhe des Schadens ist unklar.