ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Feuerwehr in der Sprem

Fahrzeuge der Feuerwehr standen eine Stunde lang in der Burgstraße und in der Sprem bis sicher war, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.
Fahrzeuge der Feuerwehr standen eine Stunde lang in der Burgstraße und in der Sprem bis sicher war, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. FOTO: pk
Cottbus. Die Cottbuser Feuerwehr ist am Freitagvormittag kurz nach 9 Uhr mit einem Großaufgebot mit Fahrzeugen in die Sprem geeilt. Eine Rauchmeldeanlage hatte angeschlagen, wie die Leitstelle auf RUNDSCHAU-Nachfrage erklärte. Peggy Kompalla

Doch vor Ort stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen Fehlalarm handelte. Die Feuerwehr geht von einem technischen Defekt aus, der durch den Frost verursacht wurde.

Die Feuerwehrmänner waren trotzdem bis kurz nach 10 Uhr vor Ort. Sie durchsuchten die Räume des Wohn- und Geschäftshauses nach einem möglichen Brandherd, bevor sie abrückten.