| 01:29 Uhr

Festakt und Preisverleihung an der BTU

Gruppenfoto mit Preisträgern: Prof. Matthias Koziol (Vizepräsident der BTU), Prof. Jo Achermann, Gert Bendel, Prof. Claus Lewerentz, Dr. Andreas Fischer, Prof. Dieter Schmeißer (Vizepräsident), Prof. Walther Ch. Zimmerli (Präsident der BTU). Foto: Michael Helbig
Gruppenfoto mit Preisträgern: Prof. Matthias Koziol (Vizepräsident der BTU), Prof. Jo Achermann, Gert Bendel, Prof. Claus Lewerentz, Dr. Andreas Fischer, Prof. Dieter Schmeißer (Vizepräsident), Prof. Walther Ch. Zimmerli (Präsident der BTU). Foto: Michael Helbig FOTO: Michael Helbig
Cottbus. In Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) hat die Brandenburgische Technische Universität (BTU) gestern Abend während eines Festaktes den mit 15 000 Euro dotierten Dr.- Meyer-Struckmann-Wissenschaftspreis an den Dresdner Andreas Fischer verliehen. mh

Ingenieur Fischer hat mit seinem Team an der TU Dresden ein Messverfahren entwickelt, das bei strömungstechnischen Maschinen und Anlagen die Messrate steigern und die Mess-Unsicherheit reduzieren kann.

Den erstmals ausgeschriebenen Lehrpreis erhielt Prof. Claus Lewerentz für das Lehrkonzept des Moduls Softwarepraktikum. Ein mit 1000 Euro dotierter Sonderpreis, den das Klinikum Niederlausitz GmbH und die BTU gemeinsam gestiftet haben, ging an das Team von Prof. Josef Achermann, der mit seinen Mitarbeitern für das Projekt “Eigenbau„ ausgezeichnet wurde.