Ein weiterer Mieter wurde laut Feuerwehr-Leitstelle vor Ort behandelt. Zur Schwere der Verletzungen machte die Polizei keine Angaben.

Feuerwehr und Polizei waren kurz nach 8 Uhr nach Sandow gerufen worden. In einer Parterrewohnung hatte das Wohnzimmer Feuer gefangen. Ausgelöst wurde der Brand laut Leitstelle Lausitz durch ein defektes Fernsehgerät. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit zehn Fahrzeugen und gut 30 Kameraden im Einsatz. Der Brand sei umgehend gelöscht worden. Ein Übergreifen auf weitere Zimmer oder Nachbarwohnungen konnte verhindert werden. Gleichzeitig wurde durch die Feuerwehr die Entrauchung des Aufganges veranlasst.

Brandermittler der Kriminalpolizei waren noch im Verlauf des Vormittages vor Ort, um Spuren zu sichern. Zur Höhe des Sachschadens konnten am Montag noch keine Angaben gemacht werden.

Laut Vermieter GWC muss die Parterrewohnungen freigezogen und saniert werden. Andere Wohnungen in dem Haus seien nicht betroffen.