In der Nacht zum Donnerstag haben Einbrecher in Cottbus ihr Unwesen getrieben. Wie die Polizei berichtet, hatten sie es dabei vor allem auf Schulen abgesehen, vermutlich in der Hoffnung, dort in den Ferien von niemandem gestört zu werden.

Die bisher Unbekannten drangen den Angaben zufolge gewaltsam in zwei Schulgebäude in Schmellwitz und in Sielow sowie in ein Bürogebäude in der Stadtmitte ein. „Dabei wurden zahlreiche Räume durchsucht und Sachschaden in bisher nicht bekannter Höhe verursacht“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt. Aussagen zur möglichen Beute konnten am Mittag noch nicht gemacht werden.

Kriminaltechniker haben an den Tatorten zahlreiche Spuren gesichert.