| 09:22 Uhr

Familienstreit in Cottbus: Mann versucht seine Frau zu töten

FOTO: fotolia
Update | Cottbus. In Cottbus-Sandow ist am Dienstag offenbar ein Ehestreit eskaliert. Ein Mann versuchte, seine Ehefrau zu töten. Der Mann wurde verhaftet und sitzt in Untersuchungshaft. bob

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen bestätigte, ereignete sich der Vorfall bereits am Dienstagmittag in einer Wohnung in Cottbus-Sandow. Der 30-Jährige Mann sei auf seine 21-jährige Ehefrau losgegangen, mit der Absicht, sie zu töten."Durch das Einschreiten von Familienangehörigen wurde Schlimmeres verhindert", so Polizeisprecher Torsten Wendt.

Details zur Tat, zur Tatwaffe oder zum Hergang in der Wohnung will die Staatsanwaltschaft aufgrund des frühen Stadiums der Ermittlungen nicht nennen.

Alarmiert wurde die Polizei den Angaben zufolge von den Familienangehörigen, die auch in den Fall eingegriffen hatten.

Das Opfer wird derzeit noch stationär behandelt, befindet sich den Angaben jedoch nicht in Lebensgefahr. Sie soll im Lauf des Tages vernommen werden, wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon auf Nachfrage bestätigt.

Den Angaben zufolge handelt es sich um bei beiden Beteiligten um syrische Asylbewerber.

Gegen den Beschuldigten hat das Amtsgericht Cottbus am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchtem Totschlag erlassen. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

"Nach den bisherigen Ermittlungen liegen die Ursachen für die Tat in privaten Diskrepanzen", heißt es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen werden durch die Mordkommission der Polizeidirektion Süd und die Staatsanwaltschaft Cottbus geführt.