| 02:33 Uhr

Fake News bis Datenschutz

Cottbus. Auch Cottbuser Schüler beteiligen sich an den Schul-Medien-Tagen "#Wir im Netz". Ab Montag, 25.September, finden sie in der UCI-Kinowelt statt. Im Fokus stehen die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung. red/pos

Zum Auftakt ist der deutscher Thriller "Lena Love" zu sehen, in dem sich Emilia Schüle in der Welt der sozialen Netzwerke verliert. In einem ersten Workshop wird es eine Nachbereitung des Films geben. Zwei weitere Workshops beschäftigen sich mit Datenschutz, Hate Speech und Fake News. "Digital kommunizieren, digital lernen, digital arbeiten - wie sieht die digitale Zukunft aus?" lautet das Thema einer Podiumsdiskussion. Hier diskutieren RUNDSCHAU-Chefredakteur Oliver Haustein-Teßmer, Blogger Tom Wellbrock und Medienpädagoge Andreas Hackert. Die Moderation übernimmt Konrad Spremberg von Radio Fritz.

Am Dienstag wird zu "Gaming - mehr als digitale Unterhaltung?" diskutiert. Um digitales Kommunizieren, Lernen und Arbeiten geht es dann noch einmal am Mittwoch. Hierbei sitzen erneut LR-Chefredakteur Oliver Haustein-Teßmer sowie Björn Schreiber vom Verein Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter und Youtuber TenseMakeSense im Podium.