ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Extrabeifall für das Konzert einer klasse Klasse

Cottbus. Mit einem glanzvollen Konzert konnte die Klasse 6a der Erich-Kästner-Grundschule in der vollbesetzten Aula zeigen, dass gemeinsames Musizieren Spaß macht und das Projekt „Klasse! Musik für Brandenburg“ ein großer Erfolg wurde. Von Ulrich Littko

Eltern, Großeltern, Lehrer und viele Klassenkameraden der Schüler der „Bläserklasse“ haben erwartungsvoll dem lange vorbereitetem Abschlusskonzert der 22 Schüler aus der Klasse 6a am vergangenen Donnerstag entgegengefiebert. „Wir begannen im Herbst 2009 mit der damaligen Klasse 4a das gemeinsame Musizieren als Bläserklasse. Keiner hatte eine musikalische Vorbildung und es war schon sehr spannend, als wir mit den neugierigen Schülern die Instrumente zum ersten Mal ausgepackt haben“, erinnert sich Michael Dittrich, stellvertretender Direktor des Konservatoriums und Projektleiter. Direktorin Angelika Nagel ergänzt: „Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Konservatorium ist hier etwas gelungen, was den Schülern großen Spaß macht und für unsere pädagogische Arbeit eine wunderbare Ergänzung ist.“

In vielen Proben haben sich 22 Schüler in dieser Zeit zu einem Orchester zusammengefunden, das heute ein ganzes Programm gestalten kann. Flöten, Klarinetten, Trompeten, Hörner, Saxophone und Tuba vereinen sich dabei zu modernen Klängen. Vom „Micky-Maus-Marsch“ bis zur „Argonauten-Musik“ springt die Musizierfreude auch gleich auf das Publikum über. Martin Selleng spielt Tenorhorn und muss natürlich ebenso auf die richtigen Einsätze aufpassen wie alle anderen Schüler. „Ich habe vorher kein Instrument gespielt, aber hier im Orchester hat es mir großen Spaß gemacht.“ Sandro Wernicke spielt Trompete und möchte, wie auch einige andere der jungen Musikanten, nach diesem Abschlusskonzert im Nachwuchsorchester des Cottbuser Konservatoriums mitspielen. „Das ist natürlich auch unser Ziel gewesen“, so Michael Dittrich, „die Schüler für die Musik zu begeistern und wenn bei diesem Projekt etwa die Hälfte der Kinder ihr Instrument weiterhin spielen werden, ist das ein großer Erfolg. Ich kann nur hoffen, dass uns die Stadt und das Kulturministerium weiterhin so unterstützen wie bisher. Und natürlich ist dem Landesverband der Musikschulen zu danken, der das gesamte Projekt ‚Klasse! Musik für Brandenburg' ja ins Leben gerufen hat.“

Derzeit proben bereits die nächsten beiden Jahrgänge im Musikunterricht in der Erich-Kästner-Grundschule und freuen sich auf ihre ersten öffentlichen Konzerte. Zum Abschluss an diesem Abend gibt es viel Beifall für die jungen Bläser und natürlich eine Zugabe für das Publikum.

Zum Thema:

Info zum Thema „Klasse! Musik“ hat zum Ziel, Kindern – unabhängig ihrer sozialen Herkunft – musische Bildung zu ermöglichen. Im Rahmen des Angebotes konnten durch den Landesverband der Musikschulen Brandenburg bis zum Jahr 2010 instrumentale Klassensätze für Bläserklassen, Gitarrenklassen, aber auch für Musikklassen und das so genannte „Instrumentenkarussell“ im Wert von 500 000 EUR über Fördermittel angeschafft werden, die den Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Weitere Infos unter: www.lvdm.de