Für die Euroregion Spree-Neiße-Bober dies ein Schritt, der „mehr und mehr ausgebaut werden“ solle.