ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Entspannte Reparaturhilfe bei Kaffee und Kuchen

Im Repair-Café wird mit Schere und Elektronikset geholfen.
Im Repair-Café wird mit Schere und Elektronikset geholfen. FOTO: rur1
Cottbus ". Alles hat ein Ende… ", diesem Spruch wurde am Samstag bei der Premiere des Repairs-Cafés durch den Zusatz " …aber nicht unbedingt heute" ergänzt. Von der Hose über Elektronik und Haushaltsgeräte bis zum Holzstuhl fanden Hilfesuchende gemeinsam mit Vereinsmitgliedern der Mitmachwerkstatt Fablab Lösungen, um die Defekte zu beseitigen. rur1

Vereinsvorsitzender Jannik Schilling ging mit gutem Beispiel voran und versetzte Jeans mit Nähmaschine, Nadel und Faden wieder in einen tragbaren Zustand.

Während ein selbst gebauter Drei-D-Drucker leise neue Kunststoffgehäuseteile fertigte und die Nähmaschine schnurrte, kreischten in der Holzwerkstatt Bohrmaschine und Säge. Nach den Stuhlteilen wurden Nachrüststücke für ein Auto gebaut. Wer eine Arbeitspause brauchte, konnte zu Kaffee, Kuchen und alkoholfreien Getränken greifen.

Immer am ersten Samstag im Monat öffnet das Repair-Café ab 14 Uhr für Hilfesuchende die Türen im Lehrgebäude 3 der Universität. Werkzeug und Maschinen stellt der Verein bereit, Teile und Material für Reparaturen müssen mitgebracht werden. Für diese Aktion, für die regelmäßigen Kurse und Veranstaltungen suchen die 25 Mitglieder noch technikbegeisterte und handwerklich versierte Mitstreiter auch von außerhalb der Universität.

Der nächste Fablab-Kurs am Dienstag widmet sich ab 17 Uhr dem Stricken und Häkeln.