ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:43 Uhr

Betrugsmasche
Keine Chance für Enkeltrickbetrüger

Cottbus/Spree-Neiße . Enkeltrickbetrüger waren am Mittwoch wieder in der Region aktiv. Bei den Betroffenen hatten sie keine Chance – auch dank aufmerksamer Zeugen.

Ein „Neffe“ meldete sich bei einer Rentnerin in Willmersdorf und wollte Geld geborgt haben. Die Frau fiel nicht auf den Trick herein. Eine 71-Jährige aus Peitz erhielt einen ähnlichen Anruf, woraufhin sie die die Polizei verständigte. Eine 90-Jährige aus Cottbus wäre einem Betrüger fast auf den Leim gegangen. Nur durch zwei sehr aufmerksame Zeugen konnte ein finanzieller Schaden von der Rentnerin abgewendet werden, indem sie die Frau überzeugen konnten, mit einem wirklichen Verwandten zu sprechen und kein Geld abzuheben. Ähnlich erging es einer 91-jährigen Rentnerin aus Guben. Sie erhielt einen Anruf von ihrer „Cousine“, die mehrere Tausend Euro abholen wollte. Die gutgläubige Seniorin fuhr mit einem Taxi zu ihrem Kreditinstitut, um die Summe abzuheben. Ein Mitarbeiter konnte dies verhindern.

Die Polizei rät erneut, sich im Fall des Falles bei den wirklichen Enkels/Verwandten rückzuversichern, niemals Geld an Fremde zu übergeben und über den Notruf 110 die Polizei zu informieren.

(red/pos)