ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Energie-Mädchen ohne Probleme eine Pokalrunde weiter

Landespokal, 3. Runde. SV Rot-Weiß Flatow - FC Energie Cottbus 2:1 (0:1). Das Pokallos hat die Begegnung 2. gegen den 3. der Verbandsliga ergeben. Und es sollte eine spannende Partie über 90 Minuten werden.

Akute Personalnot zwangen Energie, die Abwehr gegenüber den zuletzt erfolgreichen Spielen umzustellen. So konnten die schnellen Flatower Spitzen einige Gefahr erspielen. Aber auch das Spiel der Cottbuserinnen war nicht ungefährlich und so konnte Madlen Schwausch in der 17. Minute die verdiente Führung erzielen. Danach hatte der Gast das Spiel im Griff, konnte aber keine weitere Chancen verwerten. Gleich nach dem Seitenwechsel hatte Energie eine dicke Chance, konnte sie nicht verwerten und im Gegenzug gelang Flatow der Ausgleich. Dann war das Spiel gleichwertig und beide Torfrauen konnten mehrfach ihr Können zeigen. Ein direkt verwandelter Freistoß in der 82. Minute entschied das Spiel zu Gunsten der Gastgeber.
Cottbus:
Kristin Knaack; Carolin Mettke, Ines Duchrow, Susann Lailach, Claudia Pohle; Caroline Rähse, Nadine Kuhla, Nadine Göckeritz, Friederike Handke; Claudia Töpfer, Madlen Schwausch. Trainer: Carola Schulze.
B-Juniorinnen. Landespokal, 2. Runde. FC Energie Cottbus - SV Rot-Weiß Flatow 12:0 (5:0).
Ohne sichtliche Mühe ereichten die Energiemädchen das Halbfinale im Landespokal. Ein sichtlich überforderter Gegner hatte dem mannschaftlich geschlossenen Spiel nichts entgegen zu setzen.
Für Energie trafen:
Franziska Schreck 3 mal, je 2 mal Josephin Burmeister , Maria Holdt , Elisa Mikolajczak, sowi Lisa Wulf, Sophia Schön und Monique Duschka.
Vorschau.
Am 4. Dezember, 10 Uhr sielen die Mädchen zu Hause gegen Stahl Henningsdorf. Um 13 Uhr beginnt das Spiel der Frauen in Brieske/Senftenberg. (ds)