Frahn brachte die Cottbuser in Führung. Doch die Elbestädter vermochten auszugleichen, weil Cottbus erst später ordentlich in Tritt kam. Nach der Pause lief es nach dem Geschmack von Trainer Jürgen Meseck. Folgerichtig sorgten Neumann und Schuster für zwei weitere Tore der Niederlausitzer.
„Auf Grund der starken zweiten Halbzeit war der Sieg verdient“ , sagte Trainer Jürgen Meseck. Er wird sich umgehend noch mit Teammanager Petrik Sander über Juniorenspieler Sebastian Schuppan unterhalten. Die Gespräche sollten darauf hinausgehen, dass das Talent auch bei wichtigen Partien in der Juniorenelf eingesetzt wird. Wichtig für den FCE ist der Klassenerhalt der Junioren-Bundesliga. (hjs)