| 02:33 Uhr

Eltern packen für neue Tischtennisplatte mit an

Marcus Hanuschke, Chris Deinlein und Jens Brose (v.l.) bei den Vorbereitungen für die neue Pflasterfläche.
Marcus Hanuschke, Chris Deinlein und Jens Brose (v.l.) bei den Vorbereitungen für die neue Pflasterfläche. FOTO: Georg Zielonkowski/ski1
Sielow. Mit einer guten Recycling-Idee hat Enrico Hanschke vom gleichnamigen Sielower Entsorgungsunternehmen die Verantwortlichen des Schulhorts in seinem Ort überrascht. Für den Aufbau einer Tischtennisplatte, die vom Förderverein bei der Stadt beantragt und auch genehmigt wurde, war ein geeigneter Untergrund zu schaffen. ski1

Enrico Hanschke bot an, diesen aus von einem Einkaufsmarkt-Umbau stammenden Verbundpflastersteinen herzurichten.

"Wir haben zuvor bei den zuständigen Stellen der Stadt hinterfragt, ob es uns erlaubt ist, die Abbruch-Steine zu verwenden. Da es keine Einwände gab, haben wir begonnen, uns um den entsprechenden Untergrund für die 49 Quadratmeter große Fläche zu kümmern", berichtet Jens Brose, Vorsitzender der Sielower Bürgervereins. Der mobilisierte über die Hortleitung auch einige Eltern. Diese brachten kürzlich den vom Hausmeisterservice Heinze bereitgestellten Schotter und Splitt auf der Fläche aus, sodass den Pflastersteinen ein geeignetes Bett bereitet wurde.

Mit dieser Aktion wurde erneut das gedeihliche Miteinander von Hort und Bürgerverein unterstrichen. Sind es doch die Erzieherinnen des Hortes, die beim Drachenfest mit einer Spiel- und Malstraße das Fest anreichern und zudem einige Karaoke-Vorführungen der Hortkinder beim alljährlichen Sommerfest ihre Aufführung erleben.