ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Eisenbahnermeister ermittelt

Bestenermittlung Eisenbahnbezirk Ost. Im Sportzentrum Guben konnte sich bei den Männern der ESV Lok Cottbus mit 4930 Punkten vor dem ESV Lok Elsterwerda mit 4862, dem ESV Lok Falkenberg (4849) und dem ESV Lok Guben mit 4838 Punkten durchsetzen.

In der Einzelwertung behauptete sich Ronny Lahn aus Elsterwerda (902), während Peter Albert mit 851 Punkten für das beste Cottbuser Resultat sorgte.
Im Wettbewerb der Damen setzte sich der ESV Lok Cottbus mit 2265 Punkten gegen die Vertretungen aus Falkenberg (2247) und Elsterwerda (2040) durch. Angela Weber (Cottbus) erzielte mit 429 Punkten das beste Einzelergebnis.
Auch der Wettbewerb der Seniorinnen ging mit 1441 Punkten an die Cottbuser Vertretung vor den Damen aus Elsterwerda (1347 Punkte). Renate Schuster aus Cottbus setzte sich mit 476 Punkten durch.
Im männlichen Seniorenbereich gingen die Erfolge an die Vertretungen aus Elsterwerda. Bei den Senioren A lautete das Ergebnis 1588:1539 gegen die Cottbuser. Das beste Einzelresultat erzielte Dietmar Domke mit 421 und Manfred Nakoinz für Cottbus mit 403 Punkten. Gleicher Einlauf bei den Senioren B. Der ESV Lok Elsterwerda setzte sich mit 1548:1483 gegen Cottbus durch. Achim Proschek erzielte 424 Punkte, während Wilbert Pohlmann mit 401 für das beste Resultat aus Cottbuser Sicht sorgte. (sr)