| 02:32 Uhr

Übrigens
Einsame Orte für schmissige Tänze

Es gibt Orte, an denen ist man in aller Regel allein. An einigen im Idealfall immer, an anderen zumindest an bestimmten Tagen und zu bestimmten Uhrzeiten. Von Daniel Schauff

Einige Parks in Cottbus gehören dazu. Da passiert es, dass man - denkend, dass man allein ist - das eine oder andere Liedchen auf den Lippen tragend herumspaziert, auch mal sich selbst eine Frage stellt, hin und wieder sogar eine Antwort bekommt, vielleicht tanzt oder das tut, was man selbst als Tanz definiert, andere als gefährliche Verrenkungen außerhalb des Takts. Dumm ist es, wenn man - denkend, dass man allein ist - dann doch nicht allein ist. Ich habe versucht, einem Fremden meinen Tanz zu erklären. Er schien angetan und fragte, ob er mich nach Hause begleiten solle - nur so zur Sicherheit.