| 18:44 Uhr

Einmal quer durch eine Cottbuser Erfolgsgeschichte

Cottbus. Die Cottbuser können am Donnerstag bei der 14. Modellstadterkundung wieder auf eine Entdeckungsreise durch ihre eigene Erfolgsgeschichte gehen. Peggy Kompalla

Denn über das Programm sind bislang 82 Millionen Euro Fördergeld in die Innenstadt investiert worden. Noch bis Ende 2017 genießt Cottbus den Modellstadtstatus. Danach werden die öffentlichen Investitionen drastisch zurückgehen, und Cottbus ist noch viel mehr auf die Initiative von Privatinvestoren angewiesen. Es gibt längst positive Signale für verbliebene Brachen. So wird der diesjährige Modellstadtspaziergang auch bei einem Vorzeigeobjekt - dem Konservatorium - starten und an der Freifläche vor der Briesmannstraße enden. Dort will die Cottbuser Gebäudewirtschaft (GWC) neue Wohnungen bauen.

Offiziell geht es um 19 Uhr los. Das Konservatorium können Architekturhungrige ab 17.30 Uhr besichtigen. Musikhungrige haben derweil Gelegenheit, sich vom Können der Musikschüler zu überzeugen.

Um 19.40 Uhr geht es in einem Innenhof im Wendischen Viertel weiter. Dort wird die GWC über ihre Pläne zur Weiterentwicklung des beliebten Wohnquartiers berichten. Passend dazu tritt das Deutsch-Sorbische Ensemble auf.

Um 20.10 Uhr erwartet Pfarrer Wolfgang Gürtler die Besucher in der Klosterkirche. Er berichtet über die Geschichte des Gotteshauses, dazu gibt es Barockmusik.

Um 20.40 Uhr führt der Spaziergang zum Haus Töpferstraße 2, vor dem das Teehäuschen steht, und das durch seine Pracht und Größe stadtbildprägend ist. Der Eigentümer berichtet über das Gebäude. Danach zeigen Trailbiker eine atemberaubende Stunt-Show.

Um 21.10 Uhr geht es in der Synagoge weiter, wo es Erläuterungen zu Riten und zur Geschichte des Gebäudes gibt und die Jüdische Tanzgruppe die Gäste unterhalten wird.

Um 21.45 Uhr findet der Spaziergang an der Freifläche Briesmannstraße seinen Abschluss. Dort gibt es Informationen zu den Plänen für die Bebauung sowie die Bauarbeiten rund um den Ostrower Platz und den Ostsee. Die Liveband Mardi wird zum Verweilen bei Bratwurst und Getränk einladen. Durch den Abend führt Michael Apel.