| 02:33 Uhr

Einer der größten Vereine wird 20 Jahre alt

Vereinsmitglieder zeigten im Rahmen der Jubiläumsfeier ihr Können.
Vereinsmitglieder zeigten im Rahmen der Jubiläumsfeier ihr Können. FOTO: Georg Zielonkowski/ski1
Cottbus. Mit seinen aktuell 648 Mitgliedern darf sich der Gymnastikverein Cottbus zu einem der größten Sportvereine der Stadt zählen. Obwohl der von Anja Schüler, Dr. Carola Wiesner, sowie Birgit und Gert Bäßler 1997 gegründete Verein gerade einmal 20 Jahre "am Start" ist, kann er auf diese beeindruckende Mitgliederzahl verweisen. Georg Zielonkowski / ski1

"Wir haben damals eine Nische speziell für unsere Senioren aufgetan. Gerade dieser Altersklasse haben wir Möglichkeiten für ein altersgerechtes und zugleich regelmäßiges Sporttreiben offeriert", erinnert sich die Vereins-Vorsitzende Dr. Carola Wiesner an die Anfänge. Um in diesem Zusammenhang die gewaltige Mitgliederzahl so erklären: "Wem es bei uns in einem der angebotenen zwölf Sparten gefällt, der sagt es Freunden oder Nachbarn weiter, so dass sich die Zahl der Mitglieder seit der Gründung so rasant erhöht hat."

In den einzelnen Vereinssparten sind 23 lizenzierte Übungsleiter aktiv, die verschiedene Sportangebote für alle Altersklassen anbieten. Neben der weit verbreiteten Wirbelsäulengymnastik und der Rückenschule reicht die Palette über die Funktionsgymnastik, zu Yoga, TaiBo, Tanz, Aerobic oder Qi Gong.

Dabei ist das Alter der Mitmacher nicht für eine Teilnahme ausschlaggebend. "Natürlich sind unsere älteren Leutchen bei unseren Vormittags-Übungsstunden in der absoluten Überzahl, nach Feierabend kommen die Jüngeren. Aber so haben sich geradezu automatisch Gruppen von ähnlicher Interessenlage gebildet. Gerade die Älteren kommen dann gern schon eine halbe Stunde vor dem Beginn der Übungsstunde zusammen oder bleiben auch danach noch ein Weilchen sitzen. Weil ihnen auch die Gespräche untereinander so viel bedeuten. Insofern bedienen wir auch einen sozialen Aspekt mit unseren Angeboten", ist sich Carola Wiesner sicher.

Kürzlich haben knapp 300 der Gymnastikvereins-Mitglieder ihren 20. Geburtstag im Cottbuser Hotel Radisson SAS gefeiert. Die einzelnen Gruppen hatten Vorführungen und Sketche einstudiert, um diese im Rahmen eines sehr unterhaltsamen Programms vorzustellen. Sogar eine Vereinshymne war zum Fest entstanden, die von den Anwesenden lauthals mitgesungen wurde.

Dass die außergewöhnliche Vereinsarbeit auch von den offiziellen Stellen nicht unbemerkt geblieben ist, wurde beim festlichen Abend ganz deutlich. So wurde der Verein mit dem "Ehrenpokal des Stadtsportbundes" ausgezeichnet.

"Der Gymnastikverein und sein Team leben Sport. Mit viel Leidenschaft, großer Professionalität sowie einem besonderen Fingerspitzengefühl hat das Team in den zwanzig Jahren des Bestehens Großartiges im Ehrenamt geschaffen. So sind viele Cottbuser, aber auch die Mitglieder aus Vetschau und den Randgebieten froh, hier ihren Herzensverein gefunden zu haben. Deshalb gilt diese Auszeichnung der gesamten Mannschaft des Gymnastikvereins", so der Vorsitzende des Stadtsportbundes Olaf Wernicke in seiner Laudatio zur Auszeichnung.

www.gymnastikverein-cottbus.de