| 01:06 Uhr

Einbrecher in Förderschule gefasst

Cottbus.. Die Polizei hat am Mittwochabend einen mutmaßlichen Einbrecher in der 1. Förderschule in der Neuen Straße auf frischer Tat gefasst. Das erklärte Polizeisprecherin Kati Prajs gestern auf Nachfrage.

Der Mann habe sich gegen 20 Uhr gewaltsam Zugang zu der Schule verschafft, sei dabei aber beobachtet worden. Diebesgut habe er bei seiner Festnahme nicht bei sich gehabt. Nach Angaben der Stadtverwaltung hat der Mann ein Fenster eingeschlagen.
Zu Wochenbeginn erst hatten unbekannte Täter Wärmedämmplatten von der Fassade der 20. Grundschule in der Welzower Straße abgerissen und zerstört (die RUNDSCHAU berichtete). „Solche Straftaten bereiten uns große Sorgen“ , erklärte Schulverwaltungsamtsleiter Berndt Weiße. Zur Behebung der Schäden, die durch Vandalismus entstehen, stehe kein Geld zur Verfügung.
„Die Reparaturen müssen aus der Werterhaltung bestritten werden, und dafür gibt es ohnehin zu wenig Geld“ , sagte der Amtsleiter. 2003 stehen insgesamt 550 000 Euro für die Werthaltung der 41 Cottbuser Schulen zur Verfügung. In den vergangenen Jahren waren es rund 700 000 Euro. (ue)

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE