ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Ein Lausitzer unterwegs auf Traumpfaden

Cottbus. Im Frauenzentrum Cottbus wird am 18. Juli die Ausstellung "3000 Meilen durch Down Under" eröffnet. red/dst

Der Künstler Horst Halling hat sich unter dem Motto "Ein Brandenburger auf dem längsten Traumpfad" auf eine Reise durch den fünften Kontinent begeben und hat dabei, auch inspiriert von den Reisen Ludwig Leichhardts, seine Eindrücke in Gemälden festgehalten. Horst Halling wird zur Eröffnung in einem Vortrag von seinen Reiseerfahrungen berichten. Das Frauenzentrum lädt alle Interessierten ein, sich auf eine gedankliche Abenteuerreise zu begeben und mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen. Ausstellungseröffnung ist um 17 Uhr.