ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Ein großes Fest nicht nur für Reiter

Gallinchen.. Mit 875 Nennungen verspricht das 8. Reit- und Springturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Cottbus „An der Kutzeburger Mühle“ ein sportlicher Höhepunkt zu werden. Die Vorbereitungen dazu laufen auf dem Reiterhof auf Hochtouren.

Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte werden Wettbewerbe in der S-Klasse, der höchsten im Reitsport, angeboten. Wie Horst Stein, Pressesprecher des Vereins, betont, wird die Veranstaltung am 26. und 27. Juli ein Gemeinschaftswerk vieler Helfer sein. Unterstützung bekommt der RFV vom Verein „Reiter- und Freizeithof Kutzeburger Mühle“ . „Wir werden mit einem Informationsstand vertreten sein und Pony-reiten anbieten“ , erklärt Liane Below vom Verein.
Für den veranstaltenden RFV steht eine logistische Herausforderung bevor. Ohne Helfer und Sponsoren sei dies kaum zu schaffen. Immerhin werden etwa 230 Pferde und ihre Reiter erwartet. Und die Gallinchener haben einen guten Ruf zu verteidigen. „Die Kontakte sind über die Jahre auf Turnieren geknüpft worden“ , sagt Horst Stein.
Neu in diesem Jahr: Die gastronomische Betreuung der Reiter und Besucher liegt in einer Hand. Karen Below, die seit Ostern die Gaststätte „An der Kutzeburger Mühle“ auf dem Reiterhof betreibt, hat sich ein neues Konzept ausgedacht. „Wir bieten eine kulinarische Weltreise“ , sagt sie. Spezialitäten aus fünf Kontinenten werden zubereitet. „Mal was anderes statt Bratwurst und Pommes“ , sagt Karen Below. Damit sich die hungrigen Besucher orientieren könne, werden Fahnen der jeweiligen Länder an den Ständen auf die Leckereien hinweisen.
Die Wettbewerbe beginnen am Sonnabend, dem 26. Juli, und am Sonntag, dem 27. Julil um 7 Uhr und um 7.30 Uhr und dauern bis in den Abend.
Am Sonnabend wünschen sich die Veranstalter besonders viele Gäste, wenn um 20 Uhr der öffentliche Reiterball in der geschmückten Reithalle beginnt. „Da ist jeder willkommen“ , sagt Horst Stein. (es)