Wie Andreas Haas von der Firma "Gepro Bau" mitteilt, handle es sich um einen eigenständigen Entwurf, der aber Ansätze des früheren Vorschlags vom Cottbuser Architekturbüro "Hampel, Kotzur & Kollegen" weiter verfolgt. "Die innere Gebäudestruktur wird nun etwas funktionaler gestaltet, nicht so futuristisch wie zunächst angedacht", sagt Haas. rw