| 01:08 Uhr

Dritter Platz beim Landesfinale in Schwedt

Endlich hat es für die Mädchen des Spreeland Gymnasiums für eine Medaille gereicht. Nachdem sie mehrmals an den eigenen Nerven und an einer besseren Platzierung gescheitert waren, holten sie beim Landesfinale in Schwedt den 3. Platz in der Wettkampfklasse III.

Im Vorjahr lagen sie auf Rang Fünf. Als das erste Spiel der Vorrunde verloren ging, sank die Stimmung auf den Tiefpunkt. Mit großem Kampfgeist wurde das nächste Spiel gewonnen und die Zwischenrunde erreicht. Hier hielten die Mädchen das Spiel gegen den späteren Landesmeister lange Zeit offen, bevor man die Überlegenheit der Schwedter Mädchen, alles Vereinsspielerrinnen, anerkennen mussten. Im Spiel um Platz 3 waren alle hochkonzentriert und mit großem kämpferischen Einsatz bei der Sache. So konnten beide Sätze sicher gewonnen werden. Damit konnte der bislang größte Erfolg im Volleyball für das Spreeland Gymnasium gefeiert werden. Am Erfolg beteiligt waren: Romy Munz, Marlen Dubrau, Karolin Sallge, Sabine Meißner, Elisabeth Scheer, Helvi Märtins, Luisa Specht, Anja Strauß. Die Mädchen des Gymnasiums Forst belegten in der Wettkampfklasse II den 3. Platz. (fg)