ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Drei Verletzte und viel Schaden bei Kollisionen auf glatten Straßen

Cottbus/Eichow. Zwei Frauen sind am Dienstagnachmittag bei Unfällen auf glatten Straßen in Cottbus schwer verletzt worden. Sie stießen mit ihren Pkw in der Lakomaer Chaussee zusammen, laut Polizei wahrscheinlich wegen der den Witterungs- und Straßenverhältnissen unangepassten Geschwindigkeit. red/dh

Die Straße musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Schaden beträgt mindestens 6000 Euro.

Eine weitere Frau wurde bei einem witterungsbedingten Unfall auf dem Nordring verletzt. Sie war mit ihrem Pkw von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Schaden: rund 2000 Euro.

An einem Grundstückszaun an der Burger Chaussee endete die Fahrt eines Pkw am Dienstagnachmittag. Der Schaden an dem Auto beläuft sich auf 2500 Euro. Ebenfalls gegen einen Zaun stieß ein Pkw am Mittwochmorgen in der Sielower Landstraße - 1000 Euro Schaden.

Gegen eine Straßenlaterne fuhr ein Pkw am Mittwochmorgen in der Werner-von-Siemens-Straße. Als Gesamtschaden wurden 4000 Euro bilanziert.

In Eichow endete am Dienstagnachmittag für einen 25-jährigen Autofahrer die Tour mit seinem Pkw an einem Straßenbaum. Den Schaden am nicht mehr fahrbereiten Auto gibt die Polizei mit rund 2000 Euro an.