ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Drei Punkte: Fichte Kunersdorf im Glück

Landesklasse-Süd. Fichte Kunersdorf erhielt vom Sportgericht des Landesverbandes drei Punkte am grünen Tisch zugesprochen. Hintergrund: Der unberechtigte Einsatz eines Spielers des SC Spremberg nach einer fünften gelben Karte.


Die Kunersdorfer Verantwortlichen traf endlich selbst das Glück. Zu Passe kam ihnen die schlechte Buchführung der Spremberger, die in besagter Begegnung einen Spieler mitwirken ließen, der im vorausgegangen Spiel die fünfte gelbe Karte erhielt. Nach den Ordnungen des Verbandes muss solch ein Spieler für ein Spiel aussetzen.
Kurios ist allerdings, dass an diesem Spieltag die Fichte-Truppe nicht den besten Kader zur Verfügung hatte und eine geschlossene Schneedecke auf dem Spremberger Platz lag. Die Kunersdorfer sprachen von einer grottenschlechten Leistung ihrer Elf.
Mit dieser Entscheidung der Sportrichter tauschen Kunersdorf und der SC Spremberg die Plätze. Für die Fichte-Elf ist es ein Meilenstein zum Klassenerhalt und für den SC Spremberg wird es nun noch mal eng im Abstiegskampf. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, da die Spremberger einem schriftlichen Verfahren zustimmten. Im Schreiben aber ihren Fehler einräumten. (kuk)