Lothar Herrmann mit 435 Kegel und Uwe Kossack mit 402 ragten dabei heraus. Bester Spieler bei den Gästen war Harald Teich (416). Der letzte Spieltag wird spannend: Mit dem ESV Lok bewerben sich noch Herzberg und Lauchhammer um zwei Startplätze beim Finalturnier um die Landesmeisterschaft. ESV Lok Cottbus B 2 - TSV 1903 Groß Kölzig 1470 : 1531. Während bei den Cottbusern Eckhard Thimm 392 Kegel spielte, erreichte bei den Gästen Heinz Hupfer 410 Kegel. sr