ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Drebkau Drebkauer Bürger starten in ihr Jubiläumsjahr

Andreas Kircher, Dieter Wilk und Steffen Wilk (von links) bei der Vorstellung ihres Jubiläumsprodukts.
Andreas Kircher, Dieter Wilk und Steffen Wilk (von links) bei der Vorstellung ihres Jubiläumsprodukts. FOTO: Foto: Ronald Ufer
Für den Start in das Jubiläumsjahr haben Firmen, Verwaltung und viele Bürger den gestrigen Neujahrsempfang des Drebkauer Bürgermeisters genutzt. Die Vorstellung neuer Broschüren und Produkte zum 725-jährigen Stadtjubiläum vermittelten einen ersten Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der nächsten Monate. Von Ronald Ufer

„Wir werden das Jubiläum zur Angelegenheit aller Ortsteile und Bürger werden lassen“ , versprach Bürgermeister Harald Altekrüger. dafür will die Verwaltung auch die materielle Voraussetzungen schaffen, beispielsweise durch die Fertigstellung des Marktes bis zu den wichtigsten Feiern. Deren Höhepunkt soll die Festwoche vom 26. August bis 4. September bilden. Begangen werden auch die Jubiläen der einzelnen Ortsteile.
Als erstes Ergebnis der seit Monaten laufenden Festvorbereitungen präsentierte die Verwaltung eine neue Broschüre zur Ortsgeschichte. Stadtverordneter und Postkartensammler Rüdiger Krause präsentierte parallel dazu eine eigene Broschüre mit alten Stadt- und Ortsansichten auf historischen Ansichtskarten. In den vergangenen Jahren hat er über 350 solcher Karten zusammengetragen, von denen er die schönsten für den kleinen Band zum Stadtjubiläum auswählte.
Traditionelle Wirtschaftszweige der Stadt vereinte das erste Produkt von Firmen der Stadt zum Jubiläum, ein kleiner Jubiläums-Bierkasten Die Flaschen kommen von Rexam-Glaswerk, den schön gestalteten Kasten mit der 725-Jahr-Beschriftung stellte das Sägewerk Wilk her und das Bier füllte die Brauerei Kircher ein. „Eine echte Gemeinschaftsproduktion der Drebkauer Firmen“ , meinte Dieter Wilk bei der öffentlichen Präsentation. Das erste Exemplar wird einen Ehrenplatz im Arbeitszimmer von Bürgermeister Harald Altekrüger einnehmen.
Auch andere Firmen aus Drebkau und Umgebung wollen mit Geld und Sachspenden die Veranstaltungen zum Stadtjubiläum unterstützen.