ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Dragqueens mischen Peitz auf

Lorelei, Tatjana und Jackie wollen die Bühne aufmischen.
Lorelei, Tatjana und Jackie wollen die Bühne aufmischen. FOTO: Theater
Peitz. Vorhang auf heißt es im Peitzer Rathaustheater für die dritte und letzte Premiere in der aktuellen Spielzeit. Mit der Komödie "Eine Prinzessin für drei Queens" bringt die Theatercompany am Samstag ein unterhaltsames Familienchaos auf die Bühne, das außergewöhnlicher kaum sein kann. red/pos

Zum einen stammt das neueste Werk direkt aus der Feder des langjährigen Peitzer Theatermachers Franz Georg Deuse, zum anderen können sich die Zuschauer neben Wortwitz, glamouröser Show und prickelnder Zweideutigkeit auf die Kunst der Travestie freuen.

Kurz zum Inhalt: Einst waren Jackie, Tatjana und Lorelei große Stars der Travestiebühne. Doch seit sie unverhofft zu ihrer Tochter Shoshana gekommen sind, leben sie in erster Linie für die Familie. Ein Umzug in die beschauliche Lausitz soll dieses Idyll perfekt machen. Aber allen Erwartungen zum Trotz ist es dort gar nicht so ruhig. Nicht genug, dass die merkwürdige Nachbarin Helmtrud allzu oft ihre Nase in ihre Wohnung steckt und der Mann von der Kabelgesellschaft sich dort scheinbar häuslich einrichten will. Nun taucht nach 17 Jahren auch noch Shoshanas leibliche Mutter Ute auf und lässt keinen Stein auf dem anderen.

Die Premiere am Samstag im Peitzer Rathaustheater ist bereits restlos ausverkauft. Weitere Vorstellungen gibt es am 4. und 25. März sowie am 22. April jeweils um 20 Uhr.

Karten gibt es im Internet unter www.theatercompany-peitz.de sowie im Kultur- und Tourismusamt Peitz im Rathaus.