ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Don Quichote der Niederlausitz beim Klima- und Energiecamp

Kerkwitz. Vom kommenden Samstag, 16. August, bis Sonntag, 24. August, findet zum vierten Mal das Lausitzer Klima- und Energiecamp statt. Diesmal werden die Teilnehmer aus der Lausitz ihre Zelte in Kerkwitz bei Guben aufschlagen. red/fh

In der bildungs-, kultur- und aktionsreichen Klimacamp-Woche soll es am 20. August um 20 Uhr im großen Zirkuszelt auf dem Camp-Platz auch ein Gastspiel des "Theaters am Rand" geben, teilt Karin Weitze mit. Inhalt des Gastspiels soll ein Text von Volker Braun sein: "Machwerk oder Das Schichtbuch des Flick von Lauchhammer". Erzählt werden die tragisch-komischen Schwänke um einen Macher, der kein Werk mehr hat, aber einen Helm, Karabinerhaken und Arbeitshosen - Flick von Lauchhammer. Mit 60 entlassen. Volker Braun schickt seinen Don Quichote der Niederlausitz in die Welt der veränderten Arbeit des 21. Jahrhunderts. Am Ende steht er in Neutrebbin im Oderbruch am Bohrloch, wo das CO verklappt wird.

Dieser Abend, vorgetragen von Walfriede Schmitt, Jens-Uwe Bogadtke und am Akkordeon der Virtuose Tobias Morgenstern, hat schon 2011 das Klimacamp in Jänschwalde bereichert.