| 13:15 Uhr

dkw erhält zwei Weihrauch-Werke

FOTO: red/mih
Cottbus. Eine glückliche Fügung hat dazu geführt, dass zwei Werke des Leipziger Künstlers Christian Weihrauch, die 2010 in einer Personalausstellung im Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) zu sehen waren, als Schenkung der Fielmann AG Hamburg an das dkw Kunstmuseum Dieselkraftwerk kommen. red/mih

Die Niederlassungsleiterin der Fielmann AG in Cottbus, Sandra Kahle (r.) hat am Freitag die beiden Werke "Schneise" (l.) und Mantel (r.) von Christian Weihrauch an die dkw-Direktorin Ulrike Kremeier (l.) übergeben. Die Bildsprache Weihrauchs, der seit 2015 einen Lehrstuhl an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig als Professor für Malerei, Zeichnung und Komposition innehat, entwickelt er von Linien- und Flächenverwebungen, in die zum Teil realistische oder surreale Details einfließen. Die können sich zu erzählerischen Bildsträngen öffnen oder im vagabundierenden Stil zur Figur verdichten. Insofern korrespondieren die Bilder mit vielen figürlich-expressiven Arbeiten aus den 1980er-Jahren in der dkw-Sammlung.