ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:59 Uhr

Cottbus
Disziplinarverfahren gegen Feuerwehrmann

Cottbus. Gegen einen Feuerwehrmann der Cottbuser Berufsfeuerwehr ist ein Disziplinarverfahren eröffnet worden. Das erklärte der Beigeordnete Markus Niggemann (CDU) am Mittwoch im Stadtparlament auf eine Anfrage der Grünen.

Der Mann hatte bei der Kundgebung des Vereins Zukunft Heimat am 20. Januar über den Lautsprecher eines Feuerwehrfahrzeug gerufen: „Wir grüßen die Patrioten in Cottbus.“ Noch sei in dem Verfahren keine Entscheidung gefallen, so Niggemann. „Derzeit läuft die vierwöchige Anhörungsfrist.“ Der Mann hatte seine Sympathie für die Demonstration nicht als Privatmann bekundet. Er war im Dienst. Deshalb wurde das Verfahren wegen des möglichen Verstoßes gegen das Neutralitätsgebot Beamter eröffnet.

(pk)