| 02:33 Uhr

Diskussion über Donald Trump im Stadthaus

Cottbus. Donald Trump polarisiert nicht nur in seiner Heimat, auch in Europa und speziell in Deutschland wird jeder seine Handlungen aufmerksam verfolgt. Die Friedrich-Ebert-Stiftung stellt daher die provokante Frage: Droht uns ein Trump-Gate? Geklärt werden soll dabei, was seine Handlungen für die Beziehungen zu Europa und Deutschland bedeuten und wie sein Politikstil den Aufschwung populistischer Bewegungen und Parteien hierzulande beeinflusst. red/hil

Diese und andere Fragen diskutieren der Journalist Christoph von Marschall und Martina Münch (SPD), Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, die auch in den USA studiert hat. Am 15. Juni um 18 Uhr im Stadthaus. Um Anmeldung wird gebeten (per Fax an 0331 2758818 oder per E-Mail an anmeldung.potsdam@fes.de).